toshi hats

Forum de discussions sur tous les sujets qui ne trouvent pas leur place ailleurs.

toshi hats

Messagede Winni Dan » 20 Juil 2020, 09:24

Es geht nicht darum, daß das zunächst kritisch betrachtet wurde, denn fedora hat heute ist bekannt, daß Einstein Recht hat. Es geht mir dabei nicht um die Herleitung des des Planckschen Strahlungsgesetzes, sondern um seinen Weg der Herleitung, die eben geradewegs zur Strahlungsübertragungsgleichung führt – und die kein lokales thermisches Gleichgewicht (LTE) erfordert. Das LTE ist nur ein Spezialfall, der allerdings bis in große Höhen sehr gut zutrifft: Herr Gerlich ist aber uneinsichtig. Da ich mir bei seiner Stellung aber nicht vorstellen kann, daß er es nicht besser weiß, muß ich ander Gründe vermuten. Prof. Gerlich hat mich mit Literartur eingedeckt, die mit dem Treibhauseffekt nichts zu tun hatten und auch in Telefongesprächen kam keine sachliche Diskussion.

Mir ist nicht bekannt, dass das Ingenieurbuero Ebel eine in Deutschland anerkannte Forschungseinrichtung darstellt. Aber offenbar gelingt es Ihnen mit den staendigen Hinweisen auf die Webseite Ihres Ingenieurbueros zu verschleiern, dass Sie ueber keine vorzeigbare Publikationsliste verfuegen. Dass Gerhard Gerlich Sie mittlerweile wie einen dummen Schuljungen behandelt, mag santa hat zwar nicht richtig sein, ist aber irgendwie verstaendlich. Frau Thiele. einerseits möchte Sie aufgeklärt werden, andererseits kritisieren Sie nun Beharrlichkeit. Ich persönlich denke, daß die Diskussion um die Entwicklungsgeschichte der Strahlungsgesetze hier umfangreicher diskutiert wurde als es in jeder Uni-Vorlesung zu diesem Thema geschieht.

Und letzlich führt diese Diskussion weit vom Thema ab. Mir ist mens hats z.B. nicht klar, was der eigentliche Streitpunkt von Ebel und Kramm ist und was dieser nun mit dem Strahlungstranport zu tun hat. Nein, den "wissenschaftlichen" Beweis haben Sie eben nicht. Ich nehme an, daß Prof. Kramm mehr Ahnung von Physik hat als Sie. Er wollte den "wissenschaftlichen" Nachweis führen, daß Gerlich/Tscheuschner tatsächlich den Treibhauseffekt "wissenschaftlich" widerlegt haben – und ist dabei gescheitert. Das mußte er auch, da das Paper von Gerlich/Tscheuschner den bekannten wissenschaftlichen Sachverhalten entweder ausweicht, Wesentliches wegläßt oder ausschweifend über bekannte Sachverhalte diskutiert, die für den Treibhauseffekt unwesentlich sind, wie z.B.

Das Herr Kramm nicht mehr mit mir reden will, bedaure ich – aber vielleicht hatt toshi hats e ich mich getäuscht. Ich hatte gedacht Herr Kramm wollte Unklarheiten in der Darstellung des Treibhausgeschehens klären. Aber seine Reaktion verleitet mich zu der Meinung, daß er unter dem Deckmantel scheinbarer wissenschaftlicher Argumente, Falsches verbreiten wollte. Zahllose Punkte habe ich wissenschaftlich widerlegt und mit diesen Punkten kam dann Herr Kramm nicht mehr. Als keine Punkte mehr übrig waren, um wieder den Treibhauseffekt anzugreifen, hat er geschrieben, daß er nicht mehr mit mir diskutiert und schließlich habe er mehr Wissen – aber warum will er dann den Treibhauseffekt "widerlegen" mit unwissenschaftlichen Behauptungen?

Treibhauseffekt zurueckfuehren zu wollen, ist barer physikalischer Unsinn. Gerlich und Tscheuschner haben doch wohl deutlich aufgezeigt, dass die Temperatur, die aus einer planetaren Strahlungsbilanz fuer eine Erde ohne Atmosphaere berechnet wird, nichts mit der global gemittelten bodennahen Lufttemperatur gemein hat. Folglich ist der sog. Treibhauseffekt als Ganzes so nicht zu belegen. Das die Atmosphaere ueber eine Temperatur verfuegt und diese Temperatur mit der Hoehe sowie Laenge und Breite variiert, ist unstrittig. Aber das einfach auf den sog. Treibhauseffekt zurueckfuehren zu wollen, ist barer physikalischer Unsinn." Ja, die *Energie*, die von der Sonne kommt (plus die aus dem Erdinneren) muss irgendwann identisch der sein, die von der Erde abgestrahlt wird (sofern sich halbwegs ein Gleichgewicht eingestellt hat).

Dennoch kann die *Temperatur* der Troposphäre sich deutlich ändern, da Temperatur erstmal nur indirekt mit der Aufnahme und Abgab purple hat e von Energie in Form von Strahlung zu tun hat (Temperatur ist (hauptsächlich Translationsbewegung, Abstrahlung findet aus Rotation, Vibration und elektronischer Anregung statt – aber das wissen Sie ja sicher. Ja, ich hatte statistische Thermodynamik als Prüfungsfach an der Uni…). Zudem muss die Gesamtenergie, die die Erde "nach außen" abgibt ja nicht immer aus denselben Schichten abgegeben werden – eine Temperaturerhöhung der Troposphäre mit zunehmender Abstrahlung ins Weltall bei gleichzeitiger Temperaturverringerung der Stratosphäre und sich verringernder Abstrahlung ins Weltall kann durchaus die insgesamt "nach außen" abgestrahlte Energie konstant lassen — un Image d *dennoch* für uns als Bewohner bodennaher Schichten deutlich lästig sein….
Winni Dan
 
Messages: 3
Inscription: 20 Juil 2020, 09:15

Retourner vers Discussions générales

 


  • Articles en relation
    Réponses
    Vus
    Dernier message

Qui est en ligne

Utilisateurs parcourant ce forum: Aucun utilisateur enregistré et 3 invités

cron